Warning: getimagesize(https://www.feuerwehr-lacken.at/wp/wp-content/uploads/2019/05/Mannschaftsfoto2013-1024x492.jpg): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/.sites/461/site1147/web/wp/wp-content/plugins/blog2social/includes/Meta.php on line 231

FF Lacken

Die FF Lacken besteht aktuell aus 115 Mitgliedern:

  • 20 Jungfeuerwehrmitglieder (8-16 Jahre)
  • 66 Aktive (16-65 Jahre)
  • 27 Mitglieder der Reserve (älter als 65 Jahre)
  • 2 einsatzberechtigte Mitglieder (Mitglieder anderer Feuerwehren, die auch mit uns zu Einsätzen ausrücken)
Mannschaftsfoto 2013

Anlass für die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Lacken war am 19. Mai 1912 der Brand im Anwesen Erlinger, vulgo Aigner, in Gerling. Erster Kommandant wurde Georg Rammerstorfer. Bei der Gründungsversammlung waren bereits 45 Mann anwesend. Noch im gleichen Jahr wurde das Depot fertiggestellt und dort die neu angeschaffte Pumpe untergebracht.

1932 wurde infolge der Schulerweiterung das Depot weggerissen und ein neues errichtet. 1936 wurde Josef Wiesmayr, vulgo Unterlaher, zum Kommandanten gewählt, der die Wehr bis 1960 führte. Nach Georg Hamberger, der für 3 Jahre Feuerwehrchef war, wurden 1963 Leopold Rammerstorfer zum Kommandanten und Josef Limberger zu seinem Stellvertreter gewählt. Dieses Duo lenkte 30 lange Jahre mit viel Engagement die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Lacken.

Unter anderem wurde unter ihrer Leitung 1987/1988 das neue Feuerwehrhaus in der Ortsmitte gegenüber der Kirche errichtet. Es wurde schließlich 1989 vom damaligen Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck eröffnet. Neben den Autoabstellplätzen und dem Kommandoraum verfügt das Feuerwehrhaus auch über einen großen Schulungsraum im Obergeschoß, der auch von den Vereinen von Lacken für Veranstaltungen genutzt wird. Die Kosten für diesen Bau betrugen rund 5,1 Millionen Schilling (ca. 371.000 Euro), die FF Lacken steuerte dabei mit ihren Mitgliedern rund 1,6 Millionen Schilling (ca. 116.000 Euro) an Geld- und Arbeitsleistung bei.

1993 übernahm Gerhard Engleder die Funktion des Feuerwehrkommandanten. Unter seiner Führung wurde der gesamte Fuhrpark erneuert und ein großes Augenmerk auf die Ausbildung und Ausrüstung der Mannschaft gelegt. 2013 wurde die Führung der Wehr schließlich wieder in jüngere Hände gelegt. Nun führen Josef Limberger als Kommandant und Franz Gaisbauer als sein Stellvertreter die Mitglieder unserer Feuerwehr an.


Die geographische Lage an den beiden Bundesstraße B127 und B132 prägt auch die Einsätze der FF Lacken. Zahlreiche Verkehrsunfälle fordern unsere Einsatzkräfte Jahr für Jahr. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt ist das Abfallwirtschaftszentrum mit Biogasanlage der Fa. Zellinger in Gerling. Trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen kann es dort immer wieder zu Brandeinsätzen kommen. Durch regelmäßige Übungen und enge Zusammenarbeit mit dem Betreiber sind wir aber bestmöglich darauf vorbereitet.

Derzeit gehören 3 Fahrzeuge zum Fuhrpark der Feuerwehr Lacken. Seit 2004 steht ein Löschfahrzeug mit Tragkraftspritze zur Verfügung, 2007 wurde ein neues Tanklöschfahrzeug angeschafft. Beide Fahrzeuge verfügen über hydraulische Rettungsgeräte, um für die zahlreichen technischen Einsätze gerüstet zu sein. 2011 wurde schließlich zusätzlich ein Kommandofahrzeug angekauft, mit dem neben den Einsätzen auch die vielen Fahrten zu Bewerben und Veranstaltungen durchgeführt werden können.

Großes Augenmerk wird in der Feuerwehr Lacken auf die Jugendarbeit gelegt, die es schon seit 1966 gibt. Als deren erster Betreuer fungierte über mehrere Jahrzehnte hinweg mit großem Einsatz Franz Hartl. Unter seiner Führung wurden zahlreiche große Erfolge errungen, unter anderem der Sieg beim Landesbewerb 1991 in Silber. Auch in der jüngeren Vergangenheit konnten viele Erfolge wie z.B. der Bezirkssieg eingefahren werden. Seit fast 50 Jahren bildet die Jugendarbeit den Garant dafür, dass es auch in Zukunft genügend Feuerwehrmitglieder für die Sicherheit in Lacken gibt.

Die Ausbildung der Mitglieder zählt seit jeher zu einem der wichtigsten Aufgabengebiete der FF Lacken. Die regelmäßigen Besuche von Lehrgängen an der Landes-Feuerwehrschule in Linz und die Teilnahme an vielen Übungen und Ausbildungsveranstaltungen haben hohen Stellenwert. Darüber hinaus werden viele Bewerbe und Leistungsprüfungen absolviert. So haben die Mitglieder ihr Können z.B. im Bereich Atemschutz und Technische Hilfeleistung oder beim FLA in Gold, der so genannten “Feuerwehr-Matura”, immer wieder unter Beweis gestellt.

Auch die Bewerbsgruppe hat in der Feuerwehr Lacken eine lange Tradition. Seit Jahren gehört sie zu den besten Gruppen der Umgebung und konnte zahlreiche Abschnittssiege und Erfolge beim Landesbewerb einfahren.

Eine langjährige Partnerschaft verbindet die Feuerwehr Lacken seit 1974 mit der Feuerwehr Eging am See im Landkreis Passau. Am 14. Juli 1974 traten zum ersten Mal 12 Kameraden aus Lacken in Eging am See zur bayrischen Leistungsprüfung an. Bis heute haben 73 Kameraden insgesamt über 300 Leistungsabzeichen in Bayern erworben. Aus einer internationalen Kameradschaft entwickelte sich in den vergangen 45Jahren eine enge Freundschaft. So wurden auch abseits des Feuerwehrwesens viele Feste gefeiert, aber auch einige traurige Stunden gemeinsam begangen. Seit dem 125-jährigen Gründungsfest der FF Eging am See im Jahr 2005 ist die FF Lacken auch deren offizielle Patenwehr.

Zur Finanzierung der Feuerwehr Lacken tragen neben der Gemeinde Feldkirchen die Mitglieder der Feuerwehr Lacken selbst wesentlich bei. Seit 1976 wird jedes Jahr auf dem Anwesen der Familie Mahringer das bekannte Sireiterfest abgehalten. Der Reinerlös dient als wesentliche Grundlage für Neuanschaffungen.