Einsatzübung Brand einer Gartenhütte

Am 7. Oktober wurde im Rahmen der Monatsübung eine Einsatzübung Brand durchgeführt.

Übungsannahme war ein Brand in einer Gartenhütte. Darin befand sich auch eine Griller-Gasflasche. Der eingesetzte Atemschutztrupp löschte den Brand und kühlte die geborgene Gasflasche. Diese wurde in weiterer Folge in einer mit Wasser gefüllten Mülltonne weiter abgekühlt.

Im Zuge der Lageerkundung stellte der Einsatzleiter auch fest, dass der Lift des Übungsobjektes aufgrund eines Stromausfalles während der Fahrt stecken geblieben war. Der Lift stand nun in einer Zwischenposition und eine Person im Rollstuhl war eingeschlossen.

Der Lift wurde von den Einsatzkräften per USV-Batterie stückchenweise heruntergefahren und im Anschluss die Tür per Notentriegelung geöffnet. Daraufhin konnte die eingeschlossene Person sehr einfach aus dem Lift gerettet werden.

Im Anschluss an die erfolgreiche Einsatzübung erhielten alle Teilnehmer noch eine Auffrischungsschulung für den Notbetrieb dieses Liftes.